PHARMA

Kurz informiert

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Medikationsfehler in Verbindung mit Exelon®/Prometax® transdermalen Pflastern – Der Wirkstoff Ri-vastigmin, ein Cholinesterasehemmer zur symptomatischen Behandlung der leichten bis mittelschweren Alzheimer-Demenz, steht auch in einer transdermalen Applikationsform zur Verfügung. Der Hersteller Novartis informiert jetzt über Fälle von Medikationsfehlern und unsachgemäßer Anwendung von Rivastigmin-haltigen transdermalen Pflastern, die zu Überdosierungen geführt haben (Symptome: Übelkeit, Erbrechen, Diarrhö, Hypertonie und Halluzinationen). Die häufigsten Ursachen waren, dass mehrere Pflaster gleichzeitig angewendet wurden.

Endometriose – Bayer-Vital hat das Präparat Visanne® (2 mg Tabletten) zur Behandlung der Endometriose eingeführt. Das Medikament mit dem Wirkstoff Dienogest wird einmal täglich eingenommen. Dienogest wirkt nach Angaben des Unternehmens genauso gut wie die derzeitige Standardtherapie mit GnRH-Analoga zur künstlichen Absenkung des Östrogenspiegels. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote