ArchivDeutsches Ärzteblatt37/1997Magie, Mythen und Heilgötter der abendländischen Welt

SPEKTRUM: Bücher

Magie, Mythen und Heilgötter der abendländischen Welt

Grochol, Werner

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Medizingeschichte
Lesenswert
Werner Grochol: Magie, Mythen und Heilgötter der abendländischen Welt. Jasmin Eichner Verlag, Offenburg, 1997, 248 Seiten, kartoniert, 29,80 DM
Der Autor untertreibt mit dem Titel seines neuen Buches ein wenig. Über den Mythos hinaus gelingt es ihm nämlich, Grundlinien ärztlicher Wissenschaft der Antike nachzuzeichnen, die freilich ihre Wurzeln im Mythos haben und sich nicht selten auf diesen beziehen. Dazu kamen aber die vielfältigsten "modernen" Erkenntnisse, die vom Autor ebenso aufgezeigt werden, wie sie auch bis zur Gegenwart beachtenswert geblieben und manchmal wiederentdeckt worden sind.
Schwerpunkte des Buches sind die Darstellungen der antiken griechischen und römischen Heilkunde. Gegebenheiten bei keltischen und germanischen Volksstämmen ergänzen diese Teile. Für den historisch interessierten Arzt ein lesenswertes Buch. Für eine eventuelle Neuauflage ist allerdings ein Ärgernis anzumerken: Nicht wenige grammatische, orthographische und mythologische Irrtümer wären dann zu korrigieren.
Rudolf Clade,
Bad Neuenahr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote