ArchivDeutsches Ärzteblatt37/1997Leukämie-Hilfe: unterstützt Patienten bei Bettensuche

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Leukämie-Hilfe: unterstützt Patienten bei Bettensuche

Glöser, Sabine

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS BONN. Die Deutsche Leukämie-Hilfe (DLH) bietet Patienten Unterstützung bei der Suche nach einem Bett für eine Knochenmarktransplantation an. Mangelnde Bettenkapazitäten führten in einigen Zentren zu Wartezeiten bis zu einem Jahr, teilte die DLH mit. Die Notlage sei zwar entschärft worden, da die Deutsche Krebshilfe den Aufbau von Knochenmarktransplantations-Stationen mit mehr als 27 Millionen DM unterstützt habe; es bestehe jedoch immer noch Nachholbedarf. Betroffene und Angehörige können sich an den Patientenbeistand der Deutschen Leukämie-Hilfe, Frau Dr. Ulrike Holtkamp, Postfach 30 15, 53020 Bonn, Tel 02 28/ 7 29 90 67, wenden.
Zugleich wollen die Niedersächsische Krebsgesellschaft und die Blutbank der Medizinischen Hochschule Hannover für eine bessere Akzeptanz der Knochenmarkspende und eine umfangreichere Spenderdatei mit Gewebemerkmalen eintreten. Die Niedersächsische Krebsgesellschaft hat dafür ein Spendenkonto eingerichtet. Information: Niedersächsische Krebsgesellschaft, Königstraße 27, 30175 Hannover. Bankverbindung: Norddeutsche Landesbank Hannover, Kontonummer: 101 027 407, BLZ 250 500 00. SG
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote