Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Apotheker Dr. rer. nat. Wolfgang Weng (54), MdB aus Gerlingen, seit 1983 Mitglied der FDP-
Bundestagsfraktion und seit März 1987 stellvertretender Vorsitzender der FDP im Bundestag, wird zum 1. Juli 1998 die Funktion als Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI) in Frankfurt/Main übernehmen. Dr. Weng will dann sein Bundestagsmandat niederlegen. Weng, Haushaltsexperte der FDP im Deutschen Bundestag, wird Nachfolger des bisherigen langjährigen Amtsinhabers beim BPI, Prof. Dr. med. Hans Rüdiger Vogel (62), seit zwei Jahren zugleich Vorsitzender des BPI. Vogel wird nach seinem Ausscheiden aus seiner hauptamtlichen Funktion als Hauptgeschäftführer des BPI voraussichtlich weiter BPIBundesvorsitzender bleiben. Zum stellvertretenden Vorsitzenden des BPI wählte die Mitgliederversammlung Ende Juni in Bonn Dr. Joachim Moormann, Firma Sanavita GmbH & Co. KG, Herne.


Dr. jur. Michael Rosenfeld (51), bisher Vorstandssprecher der Norddeutschen Hypotheken- und Wechselbank eG, Hamburg, ist mit Wirkung vom 1. Juli 1997 zum Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Apotheker- und Ärztebank eG, Düsseldorf, berufen worden. Er wurde Nachfolger von Bankdirektor Rechtsanwalt Dipl.-Kfm. Richard Deutsch (65), der am 30. Juni nach Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand trat. Deutsch war seit 1990 Vorsitzender des Vorstandes dieser Bank. Dipl.-Betriebsw. Werner Wimmer (58), Düsseldorf, wurde Ende 1996 zum stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstandes dieser Bank berufen.

Prof. Dr. med. Dr. med. h. c. mult. Fritz Hubertus Kemper (70), em. Direktor des Instituts für Pharmakologie und Toxikologie der Universität Münster, bis Ende Mai 1997 langjähriger Präsident des Medizinischen Fakultätentages (MFT), hat den Vorsitz im Wissenschaftlichen Leitungsausschuß des MDSC/SSC Scientific Steering Committee in Brüssel übernommen. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote