PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2010; 107(23): A-1170 / B-1028 / C-1016

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Rheuma-Preis – ausgeschrieben von den Initiatoren und Partnern des Rheuma-Preises, gestiftet von der Abbott Deutschland für eine gelungene Einbindung von Menschen mit Rheuma ins Arbeitsleben und den langfristigen Erhalt ihrer Arbeitsfähigkeit. Der Dotation beträgt 3 000 Euro. Bewerbungen (bis zum 30. Juni) an: Organisationsbüro Rheuma-Preis, Postfach 17 03 61, 60077 Frankfurt am Main, Telefon: 069 913043–22, E-Mail:
info@rheumapreis.de. Informationen im Internet unter: www.rheumapreis.de.

Deutscher Preis für Wissenschaftsfotografie – ausgeschrieben von der Zeitschrift „Bild der Wissenschaft“ und gestiftet von dem Pressebüro Brendel, der BMW Group, der Fraunhofer-Gesellschaft und des Hauses der Wissenschaft. Prämiert werden Fotografien, die Menschen und Objekte aus Wissenschaft und Forschung beispielhaft darstellen. Zur Teilnahme sind Profifotografen sowie Amateure aufgerufen. Eingereicht werden können Bilder, die zwischen dem 1. Januar 2009 und dem 31. Juli 2010 entstanden sind. Der Preis ist mit insgesamt 20 000 Euro dotiert: Einzelfoto 1. Preis: 7 000 Euro; Einzelfoto 2. Preis: 4 000 Euro; Mikro-/Makrofotografie: 2 000 Euro; Reportage: Eine bezahlte Fotoreportage für „Bild der Wissenschaft“ im Wert von 7 000 Euro. Bewerbungen (bis zum 31. Juli) an: Bild der Wissenschaft, Deutscher Preis für Wissenschaftsfotografie, Ernst-Mey-Straße 8, 70771 Leinfelden-Echterdingen. Telefon: 0711 7594379, E-Mail: bdw.bildredaktion@konradin.de.

Anzeige

docs@work – ausgeschrieben vom Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte, um jungen Ärzten Lust auf Arbeitsmedizin machen. Die Aktion bietet jungen Medizinern Einblicke in die Welt der Gesundheitsmanager in Unternehmen und gibt ihnen einen Vorgeschmack auf die Arbeit als Betriebs- und Werksarzt. Bewerbungen (bis zum 31. Juli) online unter: www.vdbw.de/docsatwork.

The World Health Summit and Pfizer Award for Innovation in Biomedical Research – ausgeschrieben vom World Health Summit, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Dotation: 75 000 Euro, gestiftet von der Firma Pfizer. Der Preis wird für Projekte junger Wissenschaftler verliehen, die für medizinische Herausforderungen von hohem globalem Ausmaß innovative biomedizinische Lösungen entwickeln und deren Translation in die klinische Versorgung berücksichtigen. Dabei ist das Innovationspotenzial der Projekte entscheidend. Das Thema der Ausschreibung ist „Medicine in Transition – Novel Applications of Personalized Medicine in Chronic Diseases“. Bewerbungen (bis zum 31. Juli) online an: Dr. Mazda Adli, Executive Secretary, World Health Summit, über die Homepage: www.worldhealthsummit.org. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema