ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2010Kindesmisshandlung: Einarbeitung in Detailfragen

MEDIEN

Kindesmisshandlung: Einarbeitung in Detailfragen

Dtsch Arztebl 2010; 107(25): A-1263 / B-1114 / C-1094

Remschmidt, Helmut

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Bereits nach zwei Jahren erscheint die zweite, aktualisierte und erweiterte Auflage dieses Werkes, das Handbuchcharakter hat und über die medizinische Diagnostik, die Interventionen und die rechtlichen Grundlagen der Kindesmisshandlung umfassend informiert. Die Autoren (Pädiater und Rechtsmediziner) haben es verstanden, in einem integrativen Ansatz körperliche Misshandlung, sexuellen Missbrauch, Vernachlässigung und emotionale Misshandlung sowie Kindstötung nach neuestem Erkenntnisstand und unter umfassender Berücksichtigung der Literatur anschaulich und kenntnisreich darzustellen. Nach der Beschreibung der vier wichtigsten Varianten der Kindesmisshandlung folgt ein Kapitel über Beweissicherung und gerichtliche Verfahren und ein weiteres über Intervention und Prophylaxe. Der Text wird durch die reichliche Bebilderung, durch Tabellen, Merksätze und die grafische Hervorhebung der wichtigsten Erkenntnisse zutreffend ergänzt. Er erlaubt sowohl eine rasche Orientierung als auch eine vertiefende Einarbeitung in Detailfragen. Die einschlägige Literatur ist umfassend berücksichtigt und den einzelnen Kapiteln angefügt. Darüber hinaus werden am Schluss relevante Bücher zitiert sowie die internationalen und deutschen Leitlinien angeführt. Es fehlen auch nicht die wichtigsten Internetlinks, so dass die Orientierung auf nationaler und internationaler Ebene leicht möglich ist. Sehr hilfreich sind auch die im Anhang angefügten Dokumentationsbögen zum nichtakzidentellen Trauma mit Fragenkatalogen bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch und Anleitungen zur Abfassung von Untersuchungsbefunden.

Den Ausführungen der Verfasser im Vorwort ist ohne Einschränkung beizupflichten, wenn sie schreiben: „Das Buch hilft praktisch tätigen Fachleuten, kompetent und rasch zu handeln, schwierige Fälle zu reflektieren und angemessen mit den Familien und dem Kind oder Jugendlichen zu kommunizieren.“ Das Buch ist für alle unentbehrlich, die mit dem schwierigen Problem der Kindesmisshandlung zu tun haben.

Anzeige

Helmut Remschmidt

Bernd Herrmann, Reinhard Dettmeyer, Sibylle Banaschak, Ute Thysen: Kindesmisshandlung. Medizinische Diagnostik, Intervention und rechtliche Grundlagen. 2. Auflage. Springer, Berlin, Heidelberg 2010, 349 Seiten, gebunden, 59,95 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema