ArchivDeutsches Ärzteblatt26/2010Ärzteschaft: Sewering verstorben

AKTUELL

Ärzteschaft: Sewering verstorben

Dtsch Arztebl 2010; 107(26): A-1282 / B-1130 / C-1110

Stüwe, Heinz

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Der langjährige Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns und Präsident der Bayerischen Lan­des­ärz­te­kam­mer sowie der Bundes­ärzte­kammer, Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hans Joachim Sewering, ist am 18. Juni im Alter von 94 Jahren verstorben. Bei der Trauerfeier am 25. Juni in Dachau würdigten der Ehrenpräsident der Bundes­ärzte­kammer, Prof. Dr. med. Karsten Vilmar und Dr. med. Andreas Hellmann, Vorsitzender der Ver­tre­ter­ver­samm­lung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, die Verdienste Sewerings. Die „Süddeutsche Zeitung“ nannte Sewering „eine der umstrittensten Persönlichkeiten der deutschen Ärzteschaft“ und erinnerte auch daran, dass Sewering 1943 als junger Arzt eine geistig behinderte Patientin in die Heilanstalt Eglfing-Haar eingewiesen habe, wo sie von Naziärzten getötet worden sei. Sewering hat stets bestritten, von der Euthanasie in dieser Anstalt gewusst zu haben, ein Ermittlungsverfahren gegen ihn wurde eingestellt. Eine Würdigung Sewerings erscheint in Heft 27/2010. Stü.

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema