Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Rosiglitazon: Arzneimittelbehörden wollen im September entscheiden – Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) möchte ebenso wie die in den USA für Medikamentenzulassungen verantwortliche FDA das Diabetesmedikament Avandia® (Wirkstoff: Rosiglitazon) im Herbst neu bewerten. Der Grund: Eine Metaanalyse hat eine erhöhte Rate von Herzinfarkten in klinischen Studien bestätigt (Arch Intern Med 2010; doi:10.1001/ archinternmed.2010.207). Einen zweiten Hinweis auf vermehrte Myokardinfarkte unter Rosiglitazon hat der FDA-Mitarbeiter David Graham im US-amerikanischen Ärzteblatt publiziert (JAMA 2010; doi: 10.1001/jama. 2010.920); Graham leitet ein erhöhtes kardiovaskuläres Risiko aus den Verordnungsdaten ab. Die EMA erinnert aus aktuellem Anlass daran, dass Rosiglitazon nicht Patienten mit Herzinsuffizienz oder bestehendem akutem Koronarsyndrom gegeben werden darf. rme

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote