ArchivDeutsches Ärzteblatt31-32/2010Praxisbewertung: Fundierter Ratgeber

MEDIEN

Praxisbewertung: Fundierter Ratgeber

Dtsch Arztebl 2010; 107(31-32): A-1523 / B-1353 / C-1333

Kremer, Ralf

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Wer eine Arztpraxis kaufen oder verkaufen möchte, sollte wissen, was sie wert ist. Gleiches gilt bei Sonderproblemstellungen, wie beispielsweise bei der Errichtung oder Auflösung von Berufsausübungsgemeinschaften, bei Ehescheidungen oder im Zusammenhang mit Erbschaften. Der Wert einer Arztpraxis wird dabei von vielen Aspekten beeinflusst. Das Buch zeigt auf anschauliche und pragmatische Weise, wann eine Bewertung notwendig wird, wer die Bewertung durchführen sollte, welche Parameter hierbei Berücksichtigung finden und wie der Praxiswert ermittelt werden sollte. Daneben wird auch die Ermittlung des Substanzwertes ausführlich und nachvollziehbar beschrieben. Die Autoren nehmen sowohl den aktuellen Stand der betriebswirtschaftlichen Bewertungslehre als auch insbesondere den aktuellen Stand der Rechtsprechung auf und zeigen anhand des modifizierten Ertragswertverfahrens, wie ein Praxiswert ermittelt wird. Hiernach sind die Ermittlung der künftigen zu erwartenden Praxisgewinne sowie die Durchführung einer detaillierten Standortanalyse von erheblicher Bedeutung. Dabei wird mit veralteten, bedauerlicherweise zum Teil immer noch präsenten pauschalen oder vergangenheitsbezogenen Methoden hart ins Gericht gegangen. Dieser Kritik kann man sich nur anschließen. Es bleibt abzuwarten, ob sich die im Buch beschriebene Bewertungssystematik durchsetzt und auch von der Rechtsprechung weiter übernommen wird – das Urteil des Oberlandesgerichts Hamm vom 15. Januar 2009 (Az.: 1 UF 119/07) kann hier sicherlich als richtungsweisend angesehen werden.

Anhand eines Beispiels wird schließlich veranschaulicht, welche steuerlichen Konsequenzen eine Praxisübergabe nach sich zieht und auf welche juristischen Implikationen besonderes Augenmerk gelegt werden sollte. An der einen oder anderen Stelle hätte man sich eine noch tiefer gehende Darstellung gewünscht, wie beispielsweise bei der Berechnung des individuellen kalkulatorischen Unternehmerlohns oder der Darstellung der aktuellen Abrechnungsmodalitäten im Bereich der Umsatzanalyse. Eine detailliertere Erörterung anhand von Beispielen wäre für die zweite Auflage wünschenswert.

Anzeige

Die Autoren haben einen übersichtlichen und fundierten Ratgeber vorgelegt, der für die Parteien von Praxisübergaben, Berater, Gerichte und Zulassungsgremien hilfreich ist. Das Buch erhebt keinen wissenschaftlichen Anspruch, es ist vielmehr aus der Praxis für diese geschrieben. Der Leser bekommt unter anderem einen schnellen Überblick über unterschiedliche Bewertungsmethoden und deren Systematik und wird so in die Lage versetzt, Gutachten zu interpretieren und kritisch zu hinterfragen. Ralf Kremer

Doris Zur Mühlen, Axel Witte, Markus Rohner, Frank Boos: Praxisbewertung. Kompass zur Wertbestimmung ärztlicher und psychotherapeutischer Praxen. Deutscher Ärzte-Verlag, Köln 2010, 117 Seiten, broschiert, 49,95 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema