ArchivDeutsches Ärzteblatt33/2010Mehr Faktoren berücksichtigen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Den Autoren ist dafür zu danken, dieses wichtige Thema aufgegriffen und an einem großen Patientenkollektiv untersucht und publiziert zu haben.

Bei der Analyse, wie multimodale Therapien die Lebensqualität von Patienten mit Rektumkarzinom beeinflussen, sollten jedoch neben Alter und Geschlecht auch weitere Faktoren untersucht werden, um ein möglichst vollständiges Bild von den Schädigungsmustern und ihren Mechanismen zu erhalten. Die Autoren geben an, dass 48 % der 368 untersuchten Patienten eine adjuvante Radiochemotherapie erhielten. Zusätzlich zu der operationsbedingten Morbidität kann eine pelvine Bestrahlung zu einer signifikanten Verschlechterung sowohl der Analsphinkter- (1) als auch der Sexualfunktion führen (2). Darüber hinaus wird bei männlichen Patienten der Hoden von Streustrahlung getroffen, die eine Schädigung der Leydig-Zellen mit der Folge chronisch subnormaler Testosteronspiegel bewirken kann (3). Dies wiederum muss bei der Abklärung und Behandlung einer posttherapeutischen Fatigue berücksichtigt werden. Insofern ist eine möglichst umfassende Beschreibung auch der (neo-)adjuvanten Therapiemodalitäten bei solchen Untersuchungen unerlässlich.

DOI: 10.3238/arztebl.2010.0573b

PD Dr. med. Robert M. Hermann

Zentrum für Strahlentherapie und Radioonkologie

Ärztehaus an der Ammerlandklinik

Mozartstraße 30

26655 Westerstede

E-Mail: ro.hermann@t-online.de

1.
Peeters KC, van de Velde CJ, Leer JW: Late side effects of short-course preoperative radiotherapy combined with total mesorectal excision for rectal cancer: increased bowel dysfunction in irradiated patients—a Dutch colorectal cancer group study. J Clin Oncol 2005; 23: 6199–206. MEDLINE
2.
Marijnen CA, van de Velde C, Putter H, et al.: Impact of short-term preoperative radiotherapy on health-related quality of life and sexualfunctioning in primary rectal cancer: Report of a multicenter randomized trial. J Clin Oncol 2005; 23(9): 1847–58. MEDLINE
3.
Hermann RM, Henkel K, Christiansen H, et al.: Testicular dose and hormonal changes after radiotherapy of rectal cancer. Radiother Oncol 2005; 75: 83–8. MEDLINE
4.
Schmidt C, Daun A, Malchow B, Küchler T: Sexual impairment and its effects on quality of life in patients with rectal cancer [Einschränkungen der Sexualität und ihr Einfluss auf die Lebensqualität bei Patienten mit Rektumkarzinom]. Dtsch Arztebl Int 2010; 107(8): 123–30. VOLLTEXT
1.Peeters KC, van de Velde CJ, Leer JW: Late side effects of short-course preoperative radiotherapy combined with total mesorectal excision for rectal cancer: increased bowel dysfunction in irradiated patients—a Dutch colorectal cancer group study. J Clin Oncol 2005; 23: 6199–206. MEDLINE
2.Marijnen CA, van de Velde C, Putter H, et al.: Impact of short-term preoperative radiotherapy on health-related quality of life and sexualfunctioning in primary rectal cancer: Report of a multicenter randomized trial. J Clin Oncol 2005; 23(9): 1847–58. MEDLINE
3.Hermann RM, Henkel K, Christiansen H, et al.: Testicular dose and hormonal changes after radiotherapy of rectal cancer. Radiother Oncol 2005; 75: 83–8. MEDLINE
4.Schmidt C, Daun A, Malchow B, Küchler T: Sexual impairment and its effects on quality of life in patients with rectal cancer [Einschränkungen der Sexualität und ihr Einfluss auf die Lebensqualität bei Patienten mit Rektumkarzinom]. Dtsch Arztebl Int 2010; 107(8): 123–30. VOLLTEXT

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Anzeige