Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Leider muss ich feststellen, dass der Artikel Insuffizienzen beinhaltet. Insbesondere fehlt die bei massiver Gonarthrose regelhaft durchgeführte endoprothetische Versorgung der Gonarthrose, die mehr als hunderttausendmal in diesem Lande jährlich durchgeführt wird. Der in dem Blatt gezeigte Fall bedarf einer Endoprothese.

Ich bitte daher um einen Kommentar der Autoren zur Notwendigkeit von Endoprothesen, da der, wenn auch wissenschaftlich schön dargelegte Beitrag, hier unvollständig ist und dadurch nicht versierte Kollegen fehlgeleitet werden, wenn diese wichtige therapeutische Option dem Patienten vorenthalten wird!

Die Versorgung der ausgedehnten Gonarthrose mit einer neuen Oberfläche durch eine Endoprothese stellt als Monoschlitten oder bicondylärer Schlitten die einzige Möglichkeit zur Entfernung der Erkrankung dar und sollte bei diesem Beitrag an vorderster Stelle mit erwähnt werden. Die beschriebenen operativen Maßnahmen beinhalten diese wichtige therapeutische Möglichkeit nicht.

DOI: 10.3238/arztebl.2010.0602c

Prof. Dr. med. Lindner

Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn

Postfach 1826

33048 Paderborn

E-Mail: orthopaedie@bk-paderborn.de

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass kein Interessenkonflikt im Sinne der Richtlinien des International Committee of Medical Journal Editors besteht.

1.
Michael JWP, Schlüter-Brust KU, Eysel P: The epidemiology, etiology, diagnosis, and treatment of osteoarthritis of the knee [Epidemiologie, Ätiologie, Diagnostik und Therapie der Gonarthrose]. Dtsch Arztebl Int 2010; 107(9): 152–62. VOLLTEXT
1.Michael JWP, Schlüter-Brust KU, Eysel P: The epidemiology, etiology, diagnosis, and treatment of osteoarthritis of the knee [Epidemiologie, Ätiologie, Diagnostik und Therapie der Gonarthrose]. Dtsch Arztebl Int 2010; 107(9): 152–62. VOLLTEXT

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Anzeige