Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

28,7

Milliarden Euro betrugen 2008 die Krankheitskosten durch psychische und Verhaltensstörungen. Demenzen und Depressionen verursachten die Hälfte davon.

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote