ArchivDeutsches Ärzteblatt39/1997Morbus Crohn und Colitis ulcerosa Neue Erkenntnisse zur Immunpathogenese: Schlußwort

MEDIZIN: Diskussion

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa Neue Erkenntnisse zur Immunpathogenese: Schlußwort

Stange, Eduard F.

Zu dem Beitrag von Priv.-Doz. Dr. med. Stefan Schreiber Prof. Dr. med. Eduard F. Stange in Heft 19/1997
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Eosinophile Granulozyten (1) sind ebenso wie Mastzellen (1, 2) und eine Vielzahl weiterer Immun- und Nichtimmunzellen wichtige Elemente von Entzündungsreaktionen. Auch im Darm ist eine Beteiligung dieser Zellen, möglicherweise abhängig vom Stadium des entzündlichen Befalls und dem damit verbundenen Zytokinmuster (3), wahrscheinlich sehr wichtig. Eosinophile Granulozyten sind ebenso wie Mastzellen Produzenten von Zytokinen und stehen ihrerseits unter dem Einfluß löslicher Mediatoren. Zytokine (zum Beispiel Interleukin-8 [4]) sind wahrscheinlich (neben der Ausprägung entsprechender Adhäsionsmoleküle auf den Endothelien) für den Einstrom von Phagozyten in die entzündete Darmschleimhaut verantwortlich. Experimentell lassen sich viele Hinweise finden, daß proentzündliche Zytokine wesentliche Steuerelemente in der Pathophysiologie akuter Schübe sind. Inwieweit Zytokine aber tatsächlich eine Schlüsselrolle in der Pathophysiologie der schubweisen intestinalen Entzündung (nicht der Ätiopathogenese) spielen, kann nur durch den kontrollierten Therapieversuch in vivo entschieden werden. Insofern erwarten wir die Ergebnisse derzeit laufender klinischer Studien, die Zytokinantagonisten oder auch kontraentzündliche Zytokine (Interleukin-10) therapeutisch evaluieren, mit Spannung.
Völlig unklar ist, ob die Schädigung der mukosalen Integrität von der epithelialen Seite (das heißt aus dem Darmlumen) erfolgt oder ob zugrundeliegende entzündliche Prozesse zum Beispiel zuerst die Gefäße betreffen. Auch hier ist ein zusätzlicher Einblick in den nächsten Jahren zu erwarten.
Literatur
1. Bischoff SC, Wedemeyer J, Herrmann A, Meier PN, Trautwein C, Cetin Y, Maschek H, Stolte M, Gebel M, Manns MP: Quantitative assessment of intestinal eosinophils and mast cells in inflammatory bowel disease. Histopathology 1996; 28: 1-13.
2. Bacci S, Faussone-Pellegrini S, Mayer B, Romagnoli P: Distribution of mast cells in human ileocecal region. Dig Dis Sci 1995; 40: 357-365.
3. Desreumaux P, Brandt E, Gambiez L, Emilie D, Geboif K, Oeztorf N, Klein O, Cortot A, Capron M, Colombel J-F: Distinct cytokine patterns in early and chronic ileal lesions of Crohn’s disease. Gastroenterology 1997; 113: 118-126.
4. Harada A, Mukaida N, Matsushima K: Interleukin 8 as a novel target for intervention therapy in acute inflammatory diseases. Mol Med Today 1996; 2: 482-489.
Priv.-Doz. Dr. med. Stefan Schreiber
Universitätsklinikum Charité,
IV. Medizinische Universitätsklinik
und Poliklinik, Medizinische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin
Schumannstraße 20/21
10117 Berlin


Prof. Dr. med. Eduard F. Stange
Medizinische Universität zu Lübeck
Medizinische Klinik I
Ratzeburger Allee 160
23538 Lübeck

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote