ArchivDeutsches Ärzteblatt37/2010Diabetes bei Kindern: Unbesorgt zur Schule

AKTUELL

Diabetes bei Kindern: Unbesorgt zur Schule

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Das bisher in Deutschland einmalige Projekt „Diabetes im Klassenzimmer“ des Deutschen Diabetikerbundes Landesverband Berlin (DBB) ist im August in Berlin gestartet. Es ermöglicht Berliner Grundschullehrerinnen und -lehrern, sich an vier Terminen im September, Oktober und November im Umgang mit Kindern mit Diabetes mellitus durch Experten fortzubilden.

Was tun bei Hypoglykämie? Lehrer sollten Grundkenntnisse über Diabetes haben. Foto: Caro
Was tun bei Hypoglykämie? Lehrer sollten Grundkenntnisse über Diabetes haben. Foto: Caro

Vermittelt werden ihnen dabei die Besonderheiten des Krankheitsbilds Typ-1-Diabetes sowie mögliche akute Komplikationen, wie Hypoglykämie. Auch das Verhalten in Notsituationen wird geübt. Gleichzeitig erhalten die Lehrer Handlungs­anweisungen dazu, wie sie mit betroffenen Kindern im Unterrichtsalltag, aber auch bei Sondersituationen umgehen sollen. Dazu gehören die Teilnahme von Diabetikern an Sportveranstaltungen, Klassenfahrten oder Geburtstagsfeiern.

Mindestens 15 000 Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre leiden in Deutschland an Typ-1-Diabetes. In Berlin sind schätzungsweise 1 300 schulpflichtige Kinder von der Erkrankung betroffen. ER

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote