ArchivDeutsches Ärzteblatt37/2010Traugott Roser und Eckhard Frick: Erste Professoren für Spiritual Care

PERSONALIEN

Traugott Roser und Eckhard Frick: Erste Professoren für Spiritual Care

Dtsch Arztebl 2010; 107(37): A-1759 / B-1551 / C-1531

Klinkhammer, Gisela

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Traugott Roser
Traugott Roser
Eckhard Frick. Fotos: LMU München
Eckhard Frick.
Fotos: LMU München

Die europaweit erste Stiftungsprofessur für Spiritual Care wurde jetzt vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft am Lehrstuhl für Palliativmedizin der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München eingerichtet. Sie soll in Forschung und Lehre die spirituellen Bedürfnisse von schwerstkranken Patienten und ihren Familien, aber beispielsweise auch der sie betreuenden Ärzte und Pflegekräfte thematisieren. Die Professur teilen sich ein evangelischer und ein katholischer Theologe.

Anzeige

Prof. Dr. theol. Traugott Roser ist evangelischer Theologe und hat sich über Spiritual Care an der LMU habilitiert. Er ist seit langem in der Krankenhausseelsorge mit den Schwerpunkten Palliativmedizin und Kinderpalliativmedizin tätig und hat darüber viele wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht.

Prof. Dr. med. Eckhart Frick ist Facharzt für Psychosomatische Medizin, Psychiater und Psychoanalytiker sowie Theologe und Philosoph. Er lehrt als Professor für Psychosomatische Anthropologie an der Hochschule für Philosophie der Jesuiten in München und hat mehrere Bücher und Artikel an der Schnittstelle zwischen Medizin und Theologie publiziert. Gisela Klinkhammer

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema