MEDIZIN: Statistik-Quiz

Multiples Testen

Dtsch Arztebl Int 2010; 107(38): 674

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

In einer randomisierten klinischen Studie sollen drei Hauptfragestellungen zum Vergleich von zwei Medikamenten zur Schilddrüsenunterfunktion getestet werden. Die Hauptfragestellungen beziehen sich auf einen Unterschied in der Schilddrüsenfunktion, die anhand von 2 Zielgrößen getestet werden (1. und 2. Hauptfragestellung) sowie auf einen Unterschied in den Nebenwirkungen der Medikamente (3. Hauptfragestellung). Das multiple Signifikanzniveau (bei Kontrolle der FWER) soll 5 % betragen.
Durch die Auswahl von statistisch sinnvollen Tests ergaben sich die folgenden p-Werte:

  • Erste Hauptfragestellung: p = 0,015
  • Zweite Hauptfragestellung: p = 0,035
  • Dritte Hauptfragestellung: p = 0,067

1) Die erste Hauptfragestellung zeigt einen signifikanten Unterschied, da der p-Wert kleiner 0,0167 ist.

2) Die zweite Hauptfragestellung zeigt einen signifikanten Unterschied in der Schilddrüsenfunktion, da der p- Wert < 0,05 ist.

3) Die zweite Hauptfragestellung zeigt keinen signifikanten Unterschied, da der p-Wert größer 0,0167 ist.

4) Bezüglich der dritten Hauptfragestellung gibt es keinen signifikanten Unterschied.

Welche Kombination der Aussagen ist richtig?

a) 1 + 2 + 3

b) 2 + 3 + 4

c) 1 + 3 + 4

Die Quiz-Fragen wurden vom IMBEI, Mainz, zur Verfügung gestellt.



Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema