ArchivDÄ-TitelSupplement: PRAXiSSUPPLEMENT: PRAXiS 3/2010Online-Hilfe zur parenteralen Ernährung

SUPPLEMENT: PRAXiS

Online-Hilfe zur parenteralen Ernährung

Dtsch Arztebl 2010; 107(38): [2]

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die KV Nordrhein will den Ärzten im Land das Verordnen von parenteraler Ernährung vereinfachen. Foto: mauritius-images
Die KV Nordrhein will den Ärzten im Land das Verordnen von parenteraler Ernährung vereinfachen. Foto: mauritius-images

  • Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein, der BKK-Landesverband Nordwest und die Arbeitsgemeinschaft Häusliche Krankenpflege bieten Ärzten im Land die Möglichkeit, parenterale Ernährung über das Portal „CareSolution“ auszuwählen (www.caresolution.de). So können sie zum Beispiel nach Kriterien wie Alter, Gewicht und Nährstoffbedarf die passenden Fertigarzneimittel bestimmen. Über das Portal lassen sich zudem herstellerunabhängige Preisvergleiche durchführen, so dass das wirtschaftlichste Präparat leicht auszuwählen ist. „Wir freuen uns, den Kolleginnen und Kollegen ein Instrument an die Hand geben zu können, das das Verordnen vereinfacht und vor Regressansprüchen der Kassen schützt“, sagte Dr. Peter Potthoff, Vorstand der KV Nordrhein. Das System unterstützt Praxen auch dabei, Infusionspläne zu erstellen, Arztbriefe zu verfassen und Rezepte auszustellen. KBr



Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote