ArchivDÄ-TitelSupplement: PRAXiSSUPPLEMENT: PRAXiS 3/2010Blutzuckermessgerät mit Plug&Play-Technologie

SUPPLEMENT: PRAXiS

Blutzuckermessgerät mit Plug&Play-Technologie

Dtsch Arztebl 2010; 107(38): [29]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Bis zu 2 000 Messwerte lassen sich speichern. Foto: Bayer Vital GmbH
Bis zu 2 000 Messwerte lassen sich speichern.
Foto: Bayer Vital GmbH
  •  Mit „Contour USB“ hat Bayer Diabetes Care ein Blutzuckermessgerät mit integrierter Plug&Play-Diabetes-Software vorgestellt. Über eine USB-Schnittstelle können bis zu 2 000 im Gerät gespeicherte Messwerte auf dem Computer als Grafiken und Tabellen dargestellt werden – ohne Kabel, ohne Download und ohne Installation. So erhält nicht nur der Anwender selbst jederzeit einen Überblick über seine Messwerte. Auch der behandelnde Arzt kann sich Blutzuckerverläufe in Tages-, Wochen- und Monatsübersichten per E-Mail vom Patienten zuschicken lassen oder während der Sprechstunde mit ihm besprechen. Mit nur drei Tasten werden die gemessenen Werte, relevante Zusatzinformationen (zum Beispiel Markierung der Messwerte vor und nach dem Essen) und ergänzende Notizen (wie Aktivität, Stress, Erkrankung) im Gerät gespeichert. Ist es über die USB-Schnittstelle mit dem Computer verbunden, öffnet sich das Menü der Diabetes-Managementsoftware.

Das Gerät lässt sich über einen Akku am Computer oder über ein USB-Ladegerät in der Steckdose aufladen. Es verfügt über ein kontraststarkes OLED-Farbdisplay und eine beleuchtete Sensoröffnung. Der Preis liegt bei 49,95 Euro. Unter www.bayercontourusb.de erhalten registrierte Nutzer Software-Updates. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote