ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2010Gynäkologie: Kompetente Anleitung zur Therapie

MEDIEN

Gynäkologie: Kompetente Anleitung zur Therapie

Dtsch Arztebl 2010; 107(38): A-1817 / C-1572

Fendel, Heinrich

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Das inzwischen deutlich gestiegene mütterliche Schwangerschaftsalter bedeutet ein erhöhtes Risiko für das gleichzeitige Vorliegen von mütterlichen Erkrankungen. Die verbesserte Diagnostik und multimodale Therapiekonzepte ermöglichen trotz bestehender Vorerkrankungen das Austragen von Schwangerschaften. Hier sind zum Beispiel Herzfehler, onkologische Erkrankungen, neurologische Krankheitsbilder, virale oder bakterielle Infekte sowie Stoffwechselstörungen, insbesondere Diabetes, zu nennen.

Im Buch werden in alphabetischer Reihenfolge mütterliche Krankheitsbilder in der Schwangerschaft beschrieben. Einleitend wird das Krankheitsbild definiert mit Angabe der Ätiopathogenese, der Prävalenz sowie der Schwangerschafts- und Geburtsrisiken. Es folgt die Klinik mit Symptomatik, Diagnostik, Differenzialdiagnose und – falls möglich – Angaben zur präkonzeptionellen Beratung oder zur Prävention. Die Therapie wird übersichtlich, oft tabellarisch dargestellt. Abschließend erfolgt regelhaft die Angabe der wichtigsten und aktuelle Literaturstellen.

Dank der übersichtlichen Darstellung der einzelnen Krankheitsbilder und der alphabetischen Anordnung eignet sich das Buch für eine schnelle Information über das Krankheitsbild bei Vorliegen einer Schwangerschaft. Das Handbuch ist unverzichtbar für ambulant sowie für klinisch tätige Geburtshelfer, für Neonatologen und nicht zuletzt für Medizinstudierende, die ein besonderes Interesse an der Frauenheilkunde haben. Der hervorragende didaktische Aufbau und die Übersichtlichkeit des Buches unterstützen eine schnelle und umfassende Information mit kompetenter Therapieanleitung für das entsprechende Krankheitsbild. Heinrich Fendel

Anzeige

Volker Briese, Michael Bolz, Toralf Reimer: Krankheiten in der Schwangerschaft. Handbuch der Diagnosen von A–Z. Walter de Gruyter, Berlin 2010, 392 Seiten, gebunden, 59,95 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema