PREISE

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2010; 107(39): A-1870 / B-1642 / C-1616

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Oppenheim-Förderpreis für Multiple Sklerose – ausgeschrieben von Novartis-Pharma. Dotation: insgesamt 100 000 Euro. Der Preis richtet sich an junge Ärzte und Wissenschaftler, die im klinischen oder niedergelassenen Bereich zu multipler Sklerose forschen. Es werden Arbeiten und Projektideen gesucht, die das Thema Neuroprotektion und Neuroregeneration beispielhaft aufgreifen. Drei Projekte werden eine Förderung von 50 000, 30 000 oder 20 000 Euro erhalten. Die Bewerbungsfrist endet am 8. Oktober. Weitere Informationen im Internet unter: www.wissenschaftundms.de.

David-Sackett-Preis – ausgeschrieben vom Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin (DNEbM). Dotation: 2 000 Euro. Es können sich Personen und Institutionen mit herausragenden Arbeiten auf dem Gebiet der Evidenzbasierten Medizin und Gesundheitsversorgung bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Oktober. Bewerbungen an: DNEbM, Tiergartentower, Straße des 17. Juni 106–108, 10623 Berlin. Weitere Informationen im Internet unter: www.ebm-netzwerk.de/wir_ueber_uns/david-sackett-preis.html.

Hermann-Emminghaus-Preis ausgeschrieben von Lilly Deutschland GmbH. Dotation: 5 500 Euro. Wissenschaftler können sich mit ihren Arbeiten auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie ab sofort für die Auszeichnung bewerben. Der Preisträger wird mit der Hermann-Emminghaus-Medaille und einem Preisgeld gewürdigt. Die Bewerbungsfrist endet am 1. November. Bewerbung im Internet unter: www.emminghaus-preis.de.

Anzeige

Kurt-und-Eva-Herrmann-Stipendium – ausgeschrieben von der Alfred-Marchionini-Stiftung. Bewerben können sich Studierende und junge Ärzte in der Weiterbildung. Das Preisgeld von 10 000 Euro dient Durchführung eines wissenschaftlichen Projekts in der Dermatologie oder zu Ausbildungszwecken. Weitere Informationen: plate@dermatologi kum.de. Einsendeschluss ist der 15. Dezember. Bewerbungen an: Prof. Dr. med. Kristian Reich, Dermatologikum Hamburg, Drehbahn 1–3, 20354 Hamburg.

URGO-Forschungspreis – ausgeschrieben von der Stiftung Fondation URGO, Dotation: insgesamt 20 000 Euro, bevorzugt für innovative Projekte, denen ein fachübergreifendes medizinisch-pflegerisches Konzept zugrunde liegt. Für den Preis wurden folgende Themenschwerpunkte festgelegt: Neue Ansätze in Prophylaxe und Therapie chronischer Wunden, Erstellung und Implementierung von Standards für optimiertes Wundmanagement, Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit chronischen Wunden und Analysen zur Kosteneffizienz hydroaktiver Wundauflagen. Teilnahmeberechtigt sind alle examinierten Pflegefachkräfte, Pflegewissenschaftler und Ärzte aller Fachgebiete sowie Doktoranden der Medizin. Bewerbungen (bis zum 31. Dezember) unter: www.urgo.de oder per E-Mail an: forschungspreis2010@urgo.de sowie telefonisch unter: 0800 0122450.

Journalistenpreis „Evidenzbasierte Medizin in den Medien – ausgeschrieben vom Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin (DNEbM). Der mit 1 500 Euro dotierte Preis würdigt herausragende journalistische Arbeiten, in denen die Prinzipien der evidenzbasierten Medizin eine zentrale Rolle spielen. Teilnahmeberechtigt sind alle deutschsprachigen und/oder in deutschsprachigen Medien veröffentlichenden Journalisten. Weitere Informationen im Internet unter www.ebm-netzwerk.de/aktuelles/news2010_05_21-4. Der Einsendeschluss ist der 3. Januar 2011. Bewerbungen sind zu richten an: DNEbM, Tiergartentower, Straße des 17. Juni 106–108, 10623 Berlin. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema