ArchivDeutsches Ärzteblatt11/1996Diagnostisches Vorgehen bei Kindern mit einem Gesamtcholesterin > 220 mg/dL

MEDIZIN: Kurzberichte

Diagnostisches Vorgehen bei Kindern mit einem Gesamtcholesterin > 220 mg/dL

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS 1. Eingehende Familienanamnese (Herz- und Gefäßkrankheiten bis zum Alter von 55 Jahren, Hypercholesterinämie > 260 mg/dL bei Erwachsenen bzw. > 220 mg/dL bei Kindern?)
2. Nüchternblutentnahme mit Bestimmung von Cholesterin, Triglyzeriden, HDL-Cholesterin und Berechnung des LDL-Cholesterins nach Friedewald (bei Werten in mg/dL:
LDL-Chol. = Chol.-HDL-Chol-[Trigl./5])
3. Bei pathologischem Untersuchungsergebnis innerhalb von
4 Wochen Kontrolle mit Durchführung einer zweiten Nüchternblutentnahme (Bestimmung von Cholesterin, Triglyzeriden, HDL- und LDL-Cholesterin)
4. Bei pathologischem Untersuchungsergebnis Durchführung einer Familienuntersuchung (Eltern und Geschwister)

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote