ArchivDeutsches Ärzteblatt11/1996Diagnostisches Vorgehen bei Kindern mit einem Gesamtcholesterin > 220 mg/dL

MEDIZIN: Kurzberichte

Diagnostisches Vorgehen bei Kindern mit einem Gesamtcholesterin > 220 mg/dL

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS 1. Eingehende Familienanamnese (Herz- und Gefäßkrankheiten bis zum Alter von 55 Jahren, Hypercholesterinämie > 260 mg/dL bei Erwachsenen bzw. > 220 mg/dL bei Kindern?)
2. Nüchternblutentnahme mit Bestimmung von Cholesterin, Triglyzeriden, HDL-Cholesterin und Berechnung des LDL-Cholesterins nach Friedewald (bei Werten in mg/dL:
LDL-Chol. = Chol.-HDL-Chol-[Trigl./5])
3. Bei pathologischem Untersuchungsergebnis innerhalb von
4 Wochen Kontrolle mit Durchführung einer zweiten Nüchternblutentnahme (Bestimmung von Cholesterin, Triglyzeriden, HDL- und LDL-Cholesterin)
4. Bei pathologischem Untersuchungsergebnis Durchführung einer Familienuntersuchung (Eltern und Geschwister)

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote