ArchivDeutsches Ärzteblatt43/2010Hörtest: Als App für das iPhone

TECHNIK

Hörtest: Als App für das iPhone

Dtsch Arztebl 2010; 107(43): A-2121

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Start des Hörtests auf dem iPhone. Foto: HörTech gGmbH
Start des Hörtests auf dem iPhone. Foto: HörTech gGmbH

Die Zahl der Personen mit einem Hörschaden nimmt zu. Betroffen sind immer mehr jüngere Menschen. Vor allem soll sie ein Hörtest ansprechen, der per iPhone, iPod Touch oder iPad mobil von unterwegs oder zu Hause aus durchgeführt werden kann. Der Test wurde in einem europäischen Forschungsprojekt von der HörTech gGmbH, Oldenburg, entwickelt und vor zwei Jahren über das deutsche Festnetz der Telekom bundesweit eingeführt. Knapp 40 000 Anrufer haben seitdem per Telefon ihr Gehör überprüft. Ziel des Tests ist es, dass jeder sein Hörvermögen unkompliziert und zuverlässig testen kann, um mögliche Beeinträchtigungen rechtzeitig zu erkennen.

Bei dem Testverfahren wird das Hörvermögen im Störgeräusch gemessen: Der Hörer muss Sprache in einer komplexen Geräuschkulisse verstehen – eine Situation, die dem Alltagsleben entspricht und in der sich erste Anzeichen von Schwerhörigkeit am deutlichsten zeigen. Der Test dauert knapp fünf Minuten und kann als App flexibel, schnell und anonym von überall aus durchgeführt werden. Um das Ergebnis nicht zu verfälschen, sollte der Hörtest dabei in einer ruhigen Umgebung gemacht werden.

Anzeige

Die App „HearContrOL“ steht im App Store unter der Rubrik „Gesundheit und Fitness“ für eine einmalige Downloadgebühr von 1,59 Euro zur Verfügung. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema