ArchivDeutsches Ärzteblatt43/2010Arztsoftware: Laufrezepte für Verblisterung

TECHNIK

Arztsoftware: Laufrezepte für Verblisterung

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Ein Softwaremodul zur automatisierten Erstellung von „Blisterrezepten“ erproben die 7x4 Pharma GmbH und die ifap GmbH. „i:blister“ ermöglicht es, Medikamente zur Verblisterung in patientenindividuellen Wochenblistern („7x4-Boxen“) direkt aus dem Arztinformationssystem (AIS) heraus zu verschreiben. Durch die Kooperation mit der ifap GmbH als Tochterfirma der Compugroup Holding AG ist eine große Reichweite gesichert: Das Softwaremodul ist durch entsprechende Schnittstellenprogrammierung bei allen Anwendern eines AIS des Konzerns verfügbar (wie Turbomed, Medistar). Es ist nahtlos in die Arztsoftware der für Verblisterung relevanten Fachärztegruppen integriert. Zunächst wird es von Ärzten in den derzeitigen Pilotregionen Saarland, Berlin, Landkreis Görlitz und der Stadt Dresden eingesetzt. Dort liefert 7x4 Pharma auf der Basis von Verträgen zwischen Krankenkassen und Apothekern industriell gefertigte Durchdrückverpackungen an die örtlichen Apotheken aus.

Das Modul hilft dem Arzt bei der Identifikation geeigneter Patienten und bei der Auswahl der verblisterungsfähigen Medikamente. Es vereinfacht auch das Erstellen von Laufzeitrezepten einschließlich Dosierungsvorschriften. Die Aktualisierung erfolgt im Rahmen der üblichen AIS-Updates. Die Software ist für jeden Arzt in den Pilotregionen kostenfrei einsetzbar. Informationen unter www.7x4-pharma.com. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote