ArchivDeutsches Ärzteblatt43/2010Pränatale Diagnostik: Handlungspfad und Checkliste

AKTUELL

Pränatale Diagnostik: Handlungspfad und Checkliste

Dtsch Arztebl 2010; 107(43): A-2080 / B-1812 / C-1784

Rummer, Anne

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Seit Jahresbeginn gelten für die Beratung bei Pränataldiagnostik und Schwangerschaftsabbruch neue gesetzliche Regelungen sowohl aus dem Schwangerschaftskonfliktgesetz als auch aus dem Gendiagnostikgesetz. Doch welche Pflichten resultieren hieraus für den Arzt, wann ist welches Gesetz einschlägig – und was ist wirklich neu im Vergleich zur früheren Rechtslage?

Zur Beantwortung dieser Fragen wurde im Rahmen des vom Bun­des­for­schungs­minis­terium geförderten Projekts „Interdisziplinäre und multiprofessionelle Beratung bei Pränataldiagnostik und Schwangerschaftsabbruch“ (DÄ, Heft 3/2010) ein Handlungspfad nebst ergänzender Checkliste entwickelt. Die Checkliste zum Handlungspfad nennt die rechtlichen Verpflichtungen im Einzelnen, wobei berücksichtigt ist, dass die Gendiagnostikkommission derzeit konkretisierende Richtlinien entwickelt. AR

@Eine Langfassung des Beitrags, Handlungspfad und Checkliste im Internet:
www.aerzteblatt.de/102080a

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema