SUPPLEMENT: PRAXiS

Hausnotruf per Armbanduhr

Dtsch Arztebl 2010; 107(45): [29]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
  • Die „Vivago Care“-Armbanduhr löst automatisch Alarm aus, wenn der Benutzer selbst nicht mehr dazu in der Lage ist. Bei der patentierten Uhr handelt es sich um ein personenbezogenes Sicherheits- und Aktivitätsanalysesystem von Vivago Oy, Finnland (www.vivagocare.com). Das System besteht aus einer Armbanduhr und einer kleinen Basisstation mit Standleitung zur Notrufzentrale. Die Uhr analysiert konstant biometrische Parameter des Trägers. Dabei werden laufend Makro- und Mikromuskelbewegungen, Körpertemperatur und die Leitfähigkeit der Haut gemessen. Stellt das System Passivität (keine Bewegung, Bewusstlosigkeit) oder sonstige Abweichungen zum Normalzustand fest, sendet die Sicherheitsuhr selbsttätig ein Funksignal an die Basisstation, die über das Telefonnetz eine Meldung an die Notrufzentrale absetzt.

Das System kann mit geringem Installationsaufwand in Betrieb genommen werden. Mit einem Notrufanbieter, über den das Notrufsignal gesteuert wird (wie Deutsches Rotes Kreuz oder Arbeiter-Samariter-Bund), schließt der Anwender einen Vertrag ab. Die Sicherheitsuhr selbst sieht aus wie eine normale Armbanduhr, hat deren Funktionen und gibt zusätzlich an, wie viel sich der Benutzer bewegt oder geschlafen hat. Die wasserdichte Uhr hat einen aufladbaren Akku. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote