ArchivDeutsches Ärzteblatt PP11/2010Beschluss der Arbeitsgemeinschaft Ärzte/Ersatzkassen anstelle der 255. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung) vom 24. September 2010 zur Aufnahme der Gebührenordnungsposition 32670 in den Abschnitt 32.3.7 des Kapitels 32 der E-GO (Beschluss-Nr. 930) mit Wirkung zum 1. Januar 2011

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Beschluss der Arbeitsgemeinschaft Ärzte/Ersatzkassen anstelle der 255. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung) vom 24. September 2010 zur Aufnahme der Gebührenordnungsposition 32670 in den Abschnitt 32.3.7 des Kapitels 32 der E-GO (Beschluss-Nr. 930) mit Wirkung zum 1. Januar 2011

PP 9, Ausgabe November 2010, Seite 524

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

gleichlautend auch

Beschluss der Partner des Bundesmantelvertrages anstelle der 115. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung) vom 24. September 2010 zur Aufnahme der Gebührenordnungsposition 32670 in den Abschnitt 32.3.7 des Kapitels 32 BMV-Ä mit Wirkung zum 1. Januar 2011

Mitteilungen

Anzeige

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und der GKV-Spitzenverband haben sich zur Aufnahme der Gebührenordnungsposition 32670 in den Abschnitt 32.3.7 des Kapitels 32 des EBM zum 1. Januar 2011 verständigt.

Die Gebührenordnungsposition beinhaltet einen spezifischen infektionsimmunologischen Nachweis der Tuberkuloseinfektion für ausgewählte Erkrankungen und schließt die Anwendung im Rahmen von Screeninguntersuchungen ausdrücklich aus.

Bekanntmachungen

Die Arbeitsgemeinschaft Ärzte/Ersatzkassen gemäß § 50 Bundesmantelvertrag hat anstelle der 255. Sitzung (schriftliche Beschlussfassung) vom 24. September 2010 den nachfolgenden Beschluss Nr. 930 gefasst:

Die Arbeitsgemeinschaft beschließt:

1. Aufnahme einer Gebührenordnungsposition nach der Nr. 32670 in den Abschnitt 32.3.7

32670 Quantitative Bestimmung einer in-vitro Interferon-gamma Freisetzung nach ex-vivo Stimulation mit Antigenen (mindestens ESAT-6 und CFP-10) spezifisch für Mycobacterium tuberculosis-complex (außer BCG) bei Patienten

– mit chronisch-entzündlichen, immunmodulierenden Erkrankungen vor der Erstgabe von TNF-Alpha-Inhibitoren

– mit einer HI-Virus Infektion nur vor einer Therapieentscheidung einer behandlungsbedürftigen Infektion mit Mycobacterium-tuberculosis-complex (außer BCG)

– vor Einleitung einer Dialysebehandlung bei chronischer Niereninsuffizienz

– vor Durchführung einer Organtransplantation (Niere, Herz, Lunge, Leber, Pankreas)

58,00 €

2. Aufnahme einer Anmerkung nach der Gebührenordnungsposition 32670

– Die Gebührenordnungsposition 32670 ist auf die genannten Indikationen beschränkt und dient weder als Screeninguntersuchung noch zur Umgebungsuntersuchung von Kontaktpersonen. Die Berechnung als „Ähnliche Untersuchung“ für die genannten und andere Indikationen ist unzulässig.

Gültig ab 1. Januar 2011

Vorbehalt:

Das Unterschriftsverfahren zur Beschlussfassung ist eingeleitet. Die Bekanntmachung erfolgt unter dem Vorbehalt der endgültigen Unterzeichnung durch alle Vertragspartner. 

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema