Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Dr.-Geisenhofer-Preis – ausgeschrieben von der Bayerischen Gesellschaft für Geburtshilfe und Frauenheilkunde, Dotation: 7 500 Euro, gestiftet von der Dr.-Geisenhofer-Stiftung, für wissenschaftliche Arbeiten von jungen Wissenschaftlern im Bereich der Geburtshilfe und Gynäkologie, deren Ergebnisse eine unmittelbare Bedeutung für den in der Praxis tätigen Gynäkologen haben. Bewerbungen (bis zum 28. Februar 2011) an den Stiftungsvorstand: Prof. Dr. K. T. M. Schneider, Abteilungsleiter Perintalmedizin, Klinikum rechts der Isar der TU München, Ismaningerstraße 22, 81675 München, E-Mail: ktm.schneider@lrz.tum.de.

Wrigley-Prophylaxe-Preis – ausgeschrieben von der Wrigley Oral Health-care Progams. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert und steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung und wird an Wissenschaftler und Praktiker vergeben, die sich mit der Prävention oraler Erkrankungen und mit der Erforschung der Zusammenhänge zwischen Mund- und Allgemeingesundheit befassen. Einsendeschluss ist der 1. März 2011. Bewerbungen an: Kommed, Dr. Barbara Bethcke, Ainmillerstraße 34, 80801 München, info@kommed-bethcke.de, Telefon: 089 38859948. Weitere Informationen im Internet unter: www.wrigley-dental.de.

DIGEST-Innovationspreis – ausgeschrieben von der Deutschsprachigen Internationalen Gesellschaft für extrakorporale Stoßwellentherapie (DIGEST). Dotation: 3 000 Euro. Ausgezeichnet werden hervorragende wissenschaftliche Arbeiten aus klinischer und experimenteller Forschung aus dem deutschsprachigen Raum zur Thematik der medizinischen Stoßwellentherapie. Bewerbungen bis zum 28. März 2011 an DIGEST e.V., Sekretariat, Kurfürstendamm 61, 10707 Berlin. Weitere Informationen im Internet unter: www.digest-ev.de. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote