ArchivDeutsches Ärzteblatt46/2010Medizinstudium: Plan und Realität
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Schöne Pläne – wie sieht die Realität aus? In Berlin können alle Studenten in den klinischen Semestern eine „Wunschgruppe“ angeben, die Studierenden mit Kind sich ihren Stundenplan selbst zusammenstellen und die Wünsche zusammen mit einer Geburtsurkunde einreichen – eingeteilt werden sie aber mitnichten nach ihren Wünschen und Erfordernissen (z. B. Kita), sondern nach Willkür der Administration, dazu oft noch für Kurse, die bis in die späten Abendstunden gehen (Kinderbetreuung?!). 

Dr. Thomas Smolin, 97616 Bad Neustadt

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote