ArchivDeutsches Ärzteblatt48/2010Westfalen-Lippe: Für eine bessere Weiterbildung

BERUF

Westfalen-Lippe: Für eine bessere Weiterbildung

Dtsch Arztebl 2010; 107(48): [99]

Flintrop, Jens

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Situation der Nachwuchsförderung durch die ärztliche Weiterbildung müsse verbessert werden, forderte Dr. med. Theodor Windhorst, Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, im Vorfeld des ersten Forums der Kammer für Weiterbildungsbefugte, das Ende November in Münster stattfand. Nur eine qualifizierte Weiterbildung stelle das hohe Niveau der Patientenversorgung im Land sicher.

Nach Ansicht des Kammerpräsidenten steht es um die ärztliche Weiterbildung nicht so gut, wie es müsste. Der Ärztemangel in den Kliniken führe dazu, dass sich die Weiterbildungsbefugten nicht genug um die Assistenzärzte kümmern könnten, meinte Windhorst. „Der akute Ärztemangel und eine immer höhere Arbeitsverdichtung führen zwangsläufig zur Vernachlässigung der Weiterbildung.“ Routinebetrieb, Ersatzschichten für fehlende Kollegen und immer mehr Bürokratie führten dazu, dass die Weiterbilder gar keine Zeit mehr hätten, dem ärztlichen Nachwuchs ihr Wissen zu vermitteln.

Dies zu ändern, sei auch eine Aufgabe der Ärztekammern. Sie seien gefordert, den fachärztlichen Nachwuchs in ausreichender Anzahl und Güte zu generieren, um auch weiterhin eine qualitativ hochstehende medizinische Versorgung zu gewährleisten. Die Weiterbilder in den Kliniken sieht Windhorst dabei in einer „Mentoren-Rolle“, in der sie die Weiterzubildenden bis zum Facharztabschluss begleiteten.

Anzeige

Windhorst wies auch darauf hin, dass die Ärztekammer Westfalen-Lippe mit der Koordinierungsstelle Aus- und Weiterbildung eine eigene Institution zur Förderung der Weiterbildung geschaffen habe. Dies sei eine zentrale Anlaufstelle für Studierende, Absolventen, Ärzte, Weiterbildungsbefugte und Weiterbildungsstätten, die an einer Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin interessiert seien.

Zum ersten Forum für Weiterbildung hat die Ärztekammer die Informationsbroschüre „Ärztliche Weiterbildung in Westfalen-Lippe“ aufgelegt. Darin findet man Übersichten über die Weiterbildungsmöglichkeiten und regionalen Weiterbildungsverbünde sowie Antworten auf Fragen wie „Welche Weiterbildung ist die richtige?“. JF

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema