SUPPLEMENT: PRAXiS

Virtuelle Fitnessplattform

Dtsch Arztebl 2010; 107(49): [3]

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
  • In Deutschland gibt es immer mehr Kinder, die sich zu wenig bewegen und daher gesundheitliche und motorische Defizite haben. Vor diesem Hintergrund hat die T-City Friedrichshafen gemeinsam mit der Krankenkasse BIG direkt gesund die Internetplattform „BIGkidscoach“ entwickelt. Mit der Lösung wollen die Partner Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren motivieren, regelmäßig Sport zu treiben und sich gesund zu ernähren. Wer die neue Fitness- und Sportplattform ausprobieren möchte, kann sich unter www.bigkidscoach.de anmelden. Das Angebot ist nicht an eine Mitgliedschaft bei der Krankenkasse gebunden.
Ein individueller Trainingsplan soll die Kinder und Jugendlichen motivieren, regelmäßig Sport zu treiben.
Ein individueller Trainingsplan soll die Kinder und Jugendlichen motivieren,
regelmäßig Sport zu treiben.

Die Kinder und Jugendlichen können online zunächst einen Fitness-check durchführen, bei dem das System das aktuelle Bewegungsverhalten analysiert und Aufschluss über Stärken und Schwächen gibt. Basierend auf diesen Informationen erarbeitet BIGkidscoach einen individuellen Trainingsplan. Die entsprechenden Übungen führt ein 3-D-animierter Trainer am Bildschirm vor. Sämtliche Trainingsergebnisse und Gewichtsveränderungen lassen sich in einem persönlichen Fitnessprofil grafisch auswerten und in einer Verlaufsgrafik dokumentieren.

Zusätzlich enthält die Plattform einen Sportartenguide, in dem sich Kinder über die bekanntesten Sportarten informieren können. Ein Ernährungscheck analysiert außerdem die typischen Essgewohnheiten des Kindes und gibt ihm Ratschläge für gesundes Essen. Schließlich bietet die Plattform mit ihrem Übungsangebot auch für Lehrer und Trainer hilfreiche Unterstützung.

Anzeige

T-City ist seit 2007 die gemeinsame Zukunftswerkstatt von Friedrichshafen und der Deutschen Telekom. Bis zum Jahr 2012 wird dort erprobt, wie moderne Informations- und Kommunikationstechnologie die Lebens- und Standortqualität einer Stadt steigern können. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema