ArchivDeutsches Ärzteblatt41/1997Urteil: Augenärzte dürfen Kontaktlinsen abgeben

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Urteil: Augenärzte dürfen Kontaktlinsen abgeben

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS DÜSSELDORF. Augenärzte dürfen ihren Patienten Kontaktlinsen anpassen und abgeben. Das Oberlandesgericht Stuttgart hatte in einem Rechtsstreit zwischen einer Augenoptikerinnung und zwei Augenärzten entschieden (Az.: 2 U 146/95), daß eine direkte Abgabe der Kontaktlinsen durch den Augenarzt zulässig ist.
Der Berufsverband der Augenärzte hat das Urteil begrüßt: Es bestünden weder berufs-, handwerks- noch wettbewerbsrechtliche Bedenken gegen die Abgabe von Kontaktlinsen durch Augenärzte. Das Anpassen von Kontaktlinsen sei Teilgebiet ihres Faches. Damit behalte der Patient die freie Wahl, wo er die Linsen erwerbe.
EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote