ArchivDeutsches Ärzteblatt49/2010Arzneitherapiesicherheit: Neues Merkblatt für Patienten

AKTUELL

Arzneitherapiesicherheit: Neues Merkblatt für Patienten

Dtsch Arztebl 2010; 107(49): A-2420 / B-2100 / C-2060

Korzilius, Heike

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Unter www.apamts.de kann man den Flyer herunterladen.
Unter www.apamts.de kann man den Flyer herunterladen.

Um die Sicherheit bei der Arzneimitteltherapie zu verbessern, haben das Bundesministerium für Gesundheit, die Arznei­mittel­kommission der deutschen Ärzteschaft, die Kassenärztliche Bundesvereinigung und weitere Akteure im Gesundheitswesen ein gemeinsames Merkblatt für Patienten erarbeitet. Die „Tipps für eine sichere Arzneimitteltherapie“ liegen dieser Ausgabe des Deutschen Ärzteblattes als Poster bei. Von Mitte Dezember an sollen die Merkblätter bundesweit in den Apotheken verteilt werden.

Der Flyer soll nach Angaben der Initiatoren Patienten dabei unterstützen, die Risiken einer Arzneimitteltherapie zu minimieren und unerwünschte Ereignisse zu vermeiden. So werden sie beispielsweise angehalten, eine Liste zu führen, die mit Namen und Dosierung alle eingenommenen Medikamente verzeichnet, auch die der Selbstmedikation, und diese beim Besuch in der Arztpraxis oder Apotheke vorzulegen.

Anzeige

Das Merkblatt ist Teil des Aktionsplans zur Arznei­mittel­therapie­sicherheit des Bundesministeriums für Gesundheit. „Der sichere Umgang mit Arzneimitteln ist für eine effiziente und risikoarme Arzneimitteltherapie von zentraler Bedeutung“, sagte Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Philipp Rösler (FDP) anlässlich der Verteilung des Merkblatts. Neben den Maßnahmen, die dazu in den Arztpraxen, Apotheken und Krankenhäusern getroffen würden, könne eine verstärkte Einbeziehung und Mitarbeit der betroffenen Patienten die Risiken einer Arzneimitteltherapie vermindern. Mit dem Merkblatt wolle man den Patienten zeigen, was sie selbst für ihre eigene Sicherheit tun könnten. „Es ergänzt die persönliche Beratung durch den Arzt und Apotheker“, erklärte der Minister. HK

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema