ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2010Telemedizin: Flächendeckenden Einsatz voranbringen

AKTUELL

Telemedizin: Flächendeckenden Einsatz voranbringen

Dtsch Arztebl 2010; 107(50): A-2477 / B-2153 / C-2109

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Mitte 2010 vom Bundesministerium für Gesundheit gegründete E-Health-Initiative hat ein Maßnahmenpaket beschlossen, um Telematikanwendungen künftig besser in der Fläche zu realisieren. Anfang 2011 sollen erste Schritte zur Umsetzung beginnen. Geplant sind zunächst Informations- und Serviceangebote für die Kooperations- und Vertragspartner sowie für die Unternehmen. Zudem sollen die beteiligten Organisationen Vorgaben zur Nutzung der notwendigen medizinischen und technischen Standards erarbeiten. Ferner soll ein Orientierungsrahmen für medizinische und datentechnische Umsetzungen entwickelt werden, auf dessen Basis regionale Kooperations- und Vertragspartner die Telemedizin besser in Behandlungsabläufe und Versorgungsverträge integrieren können.

Nach Meinung der beteiligten Experten haben Anwendungen der Telemedizin das Potenzial, zur Lösung der demografischen Herausforderungen beizutragen. Sie können unter anderem einen breiteren Zugang zu medizinischer Expertise, vor allem auch in ländlichen Regionen, ermöglichen und die regionale Versorgungsqualität nachhaltig sichern. KBr

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema