ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2010Änderung der Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs. 2 SGB V zur Ultraschalldiagnostik (Ultraschall-Vereinbarung)

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Änderung der Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs. 2 SGB V zur Ultraschalldiagnostik (Ultraschall-Vereinbarung)

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Anlage III (Anforderungen an die apparative Ausstattung nach § 9) wird wie folgt geändert:

Bei den Anwendungsklassen AK 10.1 und 10.2 wird die Textierung der Bildfeldbreite in Nummer 4.1 wie folgt gefasst:

„Bildfeldbreite ≥ 3,8 cm“

Die Änderung ist zum 15. November 2010 in Kraft getreten. 

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote