ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2010Christine Theiss: Weltmeisterin im Kickboxen

PERSONALIEN

Christine Theiss: Weltmeisterin im Kickboxen

Dtsch Arztebl 2010; 107(50): A-2511 / B-2183 / C-2139

Hibbeler, Birgit

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Christine Theiss. Foto: Voltaren
Christine Theiss. Foto: Voltaren

Dr. med. Christine Theiss (30) hat viele Spitznamen: „Dr. Kick“ oder „Frau Doktor Gnadenlos“ nennen sie die Boulevardzeitungen. Als sie 2008 aus den Händen Günther Becksteins den Bayerischen Sportpreis erhielt, charakterisierte sie der damalige Ministerpräsident folgendermaßen: „Sie ist sportlich, hübsch und erschreckend gescheit.“ In ihrer Sportart ist sie als promovierte Ärztin tatsächlich in der Minderheit. Theiss ist Profiweltmeisterin im Vollkontakt-Kickboxen. Zuletzt verteidigte sie ihren Titel Ende November in Dresden.

Was aber reizt sie ausgerechnet am Kickboxen? „Das sind mehrere Aspekte“, berichtet Theiss. Das Training mit verschiedenen Elementen sei abwechslungsreich und fordere den ganzen Körper. „Am Wettkampf ist es die Herausforderung ,Mann gegen Mann‘ beziehungsweise ,Frau gegen Frau‘ – ohne dass ein Gerät oder Mitspieler eine Rolle spielt“, meint sie. Außerdem fühle sie sich in dem Kampfsportzentrum, in dem sie trainiere, sehr wohl und entwickele sich jeden Tag weiter.

Anzeige

Theiss wurde 1980 in Greiz, Thüringen, geboren. Ihre Eltern, beide Ärzte, reisten 1984 aus der DDR aus und zogen nach Bayreuth. Von 2001 bis 2007 studierte sie Medizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Bereits 2006 wechselte sie ins Profilager, nachdem sie Amateurweltmeisterin geworden war.

Als Ärztin zu arbeiten – das kann sie sich vorstellen, will sich aber zurzeit auf den Sport konzentrieren. Sie ist mit einem Kardiologen verheiratet und lebt in München. Birgit Hibbeler

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema