ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/2010Hans Engelhard: Einsatz um der Sache willen

PERSONALIEN

Hans Engelhard: Einsatz um der Sache willen

Hibbeler, Birgit

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Hans Engelhard. Foto: Archiv
Hans Engelhard. Foto: Archiv

Wenn es um Sanitätsrat Dr. med. Hans Engelhard geht, dann fallen Begriffe wie „gradliniger, aufrechter Arzt“, „ausgeprägter Idealismus“ und „menschliche Art“. Für ihn sei innerärztliche Kollegialität nicht nur eine Worthülse, war über Engelhard 2005 im Ärzteblatt Rheinland-Pfalz zu lesen. Der ehemalige Präsident der Lan­des­ärz­te­kam­mer Rheinland-Pfalz ist am 23. Dezember 85 Jahre alt geworden.

Engelhard studierte in Frankfurt/Main. Nach Anerkennung als Facharzt für Innere Medizin arbeitete er unter anderem als Oberarzt an der Medizinischen Klinik Kemperhof, Koblenz. 1965 ließ er sich als Internist in Koblenz nieder. Sein berufspolitischer Einsatz war vielfältig. Dabei ging es ihm um die Sache und nicht um die eigene Person. Unter anderem engagierte er sich in der Kassenärztlichen Vereinigung Koblenz. Von 1986 bis 1996 war er Präsident der Lan­des­ärz­te­kam­mer Rheinland-Pfalz, deren Ehrenvorsitzender er heute ist. Auf Ebene der Bundes­ärzte­kammer widmete er sich insbesondere den Bereichen „Notfall- und Katastrophenmedizin“ sowie „Sanitätswesen“.

Anzeige

Das Land Rheinland-Pfalz verlieh Engelhard für seine Verdienste den Ehrentitel „Sanitätsrat“. Darüber hinaus ist er Träger der Paracelsus-Medaille. Birgit Hibbeler

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote