ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/2010Gesundheitsplattform: Microsoft und Siemens kooperieren

TECHNIK

Gesundheitsplattform: Microsoft und Siemens kooperieren

Dtsch Arztebl 2010; 107(51-52): A-2574 / C-2190

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Bei der Medica 2010 in Düsseldorf wurde erstmals die Gesundheitsplattform „Assignio“ für den deutschen Markt vorgestellt. Sie basiert auf der Gesundheitsaktentechnologie „HealthVault“ von Microsoft und wird von Siemens IT Solutions and Services betrieben und vermarktet. Über diese Plattform können Anbieter von Gesundheitsleistungen, wie Kliniken, Ärzte und Apotheker, unterschiedliche Angebote für den Bürger bereitstellen, um ihn in seinem Gesundheitsmanagement zu unterstützen.

Mögliche Einsatzbereiche sind beispielsweise Anwendungen für Vorsorge, Fitness/Wellness und Patientenservice sowie E-Medication zur Verhinderung unerwünschter Wechselwirkungen von Arzneimitteln. So kann sich der Nutzer etwa über die verschiedenen Dienste Ratschläge für eine gesunde Lebensweise einholen. Erlaubt er den Zugriff auf seine Daten, kann er seinem Arzt oder Krankenhaus über die Lösung Medikationen und Laborergebnisse zur Verfügung stellen, seine Risikofaktoren elektronisch ermitteln oder individuelle Trainingspläne speichern. Informationen unter: www.siemens.com/it-solutions. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema