ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/2010Neurologie: Moderne Vorstellungen

MEDIEN

Neurologie: Moderne Vorstellungen

Dtsch Arztebl 2010; 107(51-52): A-2564 / B-2230 / C-2186

Hausotter, Wolfgang

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Neurologie hat sich in den letzten 40 Jahren von einer rein diagnostischen Disziplin zu einem in erheblichem Umfang therapeutischen Fachgebiet entwickelt. Dadurch haben sich viele Vorstellungen zu Diagnose und Therapie gewandelt, was nicht immer in den übrigen Bereichen der Medizin wahrgenommen wird, zu denen ansonsten vielfältige Beziehungen bestehen. Das Buch von Dodel, Klockgether und Mitarbeitern will nicht nur Studierenden und jungen Assistenzärzten in einer didaktisch sehr ansprechenden Weise das moderne Fachwissen der Neurologie in einem umfassenden Überblick nahebringen, sondern auch Allgemeinärzten, Internisten, Orthopäden und anderen Fachärzten einen übersichtlichen und raschen Einblick in die Neurologie erleichtern.

Das Buch verfolgt den erfolgreichen Ansatz der Reihe „Der rote Faden“ mit einer optisch sehr angenehmen Aufmachung, prägnanten Definitionen der wichtigsten Begriffe am Seitenrand, einschließlich ICD-10-Nummern und vielen hilfreichen und übersichtlichen Tabellen, besonders auch im Anhang mit klinischen Skalen, etwa zur MS, zum Schlaganfall, zur SAB, zum Morbus Parkinson, einschließlich kurzer neuropsychologischer Tests, die ein rasches Nachschlagen erleichtern. Viele eindrucksvolle Fallbeispiele lockern den Text auf.

Anzeige

Es liegt somit ein Werk vor, das über ein reines „Lehrbuch“ hinausgeht und den Ärzten in der Praxis auch anderer Fachgebiete einen raschen Zugang zu den modernen Vorstellungen in Diagnostik und Therapie der Neurologie ermöglicht. Das Buch kann daher jedem Arzt nachdrücklich empfohlen werden. Wolfgang Hausotter

Richard C. Dodel, Thomas Klockgether (Hrsg.): Lehrbuch Neurologie. Ihr roter Faden durchs Studium nach der neuen ÄAppO. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart 2010, 770 Seiten, gebunden, 44 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema