ArchivMedizin studieren1/2008Gute Lehre, schlechte Lehre
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Detaillierte Übersicht, einfache Handhabung: das Evaluationsportal www.evaluna.net
Detaillierte Übersicht, einfache Handhabung: das Evaluationsportal www.evaluna.net
Bewertungsportale erobern das Internet. Ob man verreisen möchte, etwas kaufen will oder ein gutes Restaurant sucht – das Internet ist inzwischen für viele die Stiftung Warentest des 21. Jahrhunderts geworden. Dieser Trend macht auch vor vielen Berufsgruppen nicht halt: Handwerker, Lehrer, Professoren und immer mehr Ärztinnen und Ärzte können im Internet nachlesen, was man von ihnen hält. Hier kann man trefflich über Sinn (Hilfestellung, authentische Meinungen) und Unsinn (manipulierte oder einseitige Bewertungen) streiten. Hingegen findet man in der Hochschulausbildung schon länger professionelle Evaluationen – gesetzlich verankert in der Approbationsordnung für Ärzte und im Hochschulrahmengesetz. Früher hieß dies, Bögen ausfüllen, abgeben, auswerten, schlicht ein hoher bürokratischer Aufwand – oder gar keine Evaluation.

Heute macht das Internet da vieles leichter. Stellvertretend sei hier die Onlineevaluation von medizinischen Lehrveranstaltungen „EVALuna“ genannt, die an den medizinischen Fakultäten von Aachen, Erlangen, Essen, Freiburg, Hamburg, Münster und Ulm angeboten wird. Die Vorteile dieser Onlinebewertung: anonyme Bearbeitung des Internet-Fragebogens zu jeder Zeit, detaillierte Evaluierung von Kursen, Vorlesungen, Praktika und auch dem PJ, Bescheinigung der Evaluationsleistung, Kommunikationsmöglichkeit mit den Dozenten; zudem erhält man eine Übersicht über alle belegten und schon evaluierten Lehrveranstaltungen.

Es profitieren alle Beteiligten: Die Professoren bekommen ein regelmäßiges Feedback, die Hochschule eventuell mehr Geld, da die Fördergelder inzwischen nach Kriterien der guten Lehre verteilt werden, die Studierenden hoffentlich gute Lehrveranstaltungen und nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums auch einen guten Platz im nächsten Ärzte-Ranking im Internet . . . Michael Schmedt Mehr Informationen: www.evaluna.net

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote