ArchivMedizin studieren2/2009Neues Lehr- und Prüfungsfach: Palliativmedizin im Aufwind

FORUM

Neues Lehr- und Prüfungsfach: Palliativmedizin im Aufwind

Laske, Alexander; Dietz, Isabel; Ilse, Benjamin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Auf die Arbeitsgemeinschaft Palliativmedizin in der bvmd kommen neue Aufgaben zu: Jetzt geht es darum, die Fakultäten beim Aufbau ihres Lehrangebots zu unterstützen.

Seit Ende Juli 2009 hat die Palliativmedizin einen neuen Status an den medizinischen Fakultäten in Deutschland: Gemäß dem neu gefassten § 27 in der Ärztlichen Approbationsordnung (ÄAppO) müssen die Universitäten spätestens ab Sommersemester 2013 Scheine für dieses Fach ausstellen. Damit sind die medizinischen Fakultäten verpflichtet, palliativmedizinische Lehre für alle Medizinstudierenden anzubieten und auch zu prüfen.

Diese Entwicklung ist neu: Noch 2006 hatte die bvmd es abgelehnt, die Palliativmedizin zum Pflichtlehr- und -prüfungsfach zu machen. Grund dafür war, dass es noch nicht genug Dozenten gab, und die Infrastruktur für eine flächendeckende Lehre noch nicht bestand.

Politik und Öffentlichkeit nahmen in den letzten Jahren zunehmend Defizite bei der Versorgung Todkranker wahr und forderten eine bessere Ausbildung der Ärzte. Dies spiegelte sich in einer verstärkten Berichterstattung zum Thema Versorgung von schwerstkranken und sterbenden Menschen wider. Die bvmd reagierte auf dieses Thema und nahm die Athener Resolution zur Betreuung Sterbender und terminal Erkrankter als Positionspapier an. Die Studierenden fordern darin Verbesserungen bei der Versorgung Sterbender und die umfassende Integration der Palliativmedizin in die studentische Ausbildung.

Seither hat sich das Fach überaus positiv entwickelt: Inzwischen bestehen an allen 36 medizinischen Fakultäten palliativmedizinische Angebote, wenn auch in unterschiedlichem Umfang. Vier Lehrstühle für Palliativmedizin und zwei Lehrstühle für Kinderpalliativmedizin sind besetzt, weitere fünf Lehrstühle sind in Planung (siehe Karte).

Die AG Palliativmedizin sieht ihre Aufgabe jetzt darin, die Fakultäten bei einer sinnvollen Integration der palliativmedizinischen Lehre in die Curricula im Rahmen der geänderten ÄAppO zu unterstützen. Wir freuen uns auf die Zukunft, in der junge Ärzte die Hochschulen verlassen, welche auf den Umgang mit Schwerstkranken und Sterbenden besser vorbreitet sind, und danken allen, die uns auf diesem Weg unterstützt haben und weiter unterstützen werden. AG Palliativmedizin der bvmd

Alexander Laske (12. Semester, Greifswald), Isabel Dietz (12. Semester, München), Benjamin Ilse (8. Semester, Jena) (web www.pallmed.de, mail info@pallmed.de)
Viel hat sich in den vergangenen zwei Jahren verändert: Alle medizinischen Fakultäten in Deutschland lehren inzwischen die Palliativmedizin.
Viel hat sich in den vergangenen zwei Jahren verändert: Alle medizinischen Fakultäten in Deutschland lehren inzwischen die Palliativmedizin.
Anzeige
Viel hat sich in den vergangenen zwei Jahren verändert: Alle medizinischen Fakultäten in Deutschland lehren inzwischen die Palliativmedizin.
Grafik
Viel hat sich in den vergangenen zwei Jahren verändert: Alle medizinischen Fakultäten in Deutschland lehren inzwischen die Palliativmedizin.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema