ArchivDeutsches Ärzteblatt41/1997EKG-Gerät für die Jackentasche

VARIA: Technik für den Arzt

EKG-Gerät für die Jackentasche

Ha

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Mit 80 Gramm Gewicht, einer Länge von rund 14 Zentimetern und einer Breite von 2,7 Zentimetern ist eines der kleinsten mobilen EKG-Geräte der Welt deutlich kleiner und leichter als ein Mobiltelefon. Mit dem Gerät lassen sich EKG-Aufnahmen jederzeit und überall, beim Hausbesuch oder im Notfall, durchführen. Die EKG-Signale werden über drei in der Rückwand des Gerätes integrierte Elektroden, unter Verzicht auf Klebeelektroden oder als Option über aufsteckbare Kabel für die Standardableitung abgenommen. Die EKGKurven werden in einem LCD-Grafik-Display angezeigt und können aus einem Speicher mit einer Kapazität von viermal 60 Sekunden intervallweise abgerufen werden. Die hohe Auflösung gewährleistet eine Anzeigequalität, die mit der stationärer EKG-Geräte vergleichbar ist. Über eine Interface-Box kann der Speicherinhalt grafisch dargestellt oder vom PC für weitere Bearbeitung und Dokumentation abgelesen werden. Die Aufnahme ist einfach: Durch Andrücken des Gerätes in waagerechter, herznaher Plazierung auf die Brust des Patienten wird bei gutem Hautkontakt die EKG-Kurve aufgezeichnet. Durch Befeuchten der Elektroden oder durch Verwendung von Kontaktgel können Aufzeichnungen verbessert werden. Während der Aufzeichnung kann der QRS-Komplex durch einen Piepton signalisiert werden. Die aktuelle Speicherposition und das Überschreiben des alten Speicherinhaltes werden im Display angezeigt. Hersteller: ct Arzneimittel, 12063 Berlin. ha

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote