ArchivMedizin studieren3/2010Medizinstudium: NC soll Hürde bleiben

Fokussiert

Medizinstudium: NC soll Hürde bleiben

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) spricht sich gegen die Einführung einer „Landarztquote“ bei der Zulassung zum Medizinstudium und gegen die Abschaffung des Numerus clausus (NC) aus.

Dies hatte Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) vorgeschlagen, um der ärztlichen Unterversorgung in ländlichen Regionen zu begegnen. Ein bestimmter Prozentsatz der Studienplätze sollte für Bewerber reserviert werden, die sich verpflichten, später in einer unterversorgten Region tätig zu werden.

„Aus unserer Sicht hat das Auswahlverfahren zum Medizinstudium mit dem Landarztmangel faktisch nichts zu tun“, erklärte bvmd-Präsident Dominique Ouart. Die Debatten um den Landarztmangel und um den NC müssten separat betrachtet werden. Zudem weist die bvmd darauf hin, dass der NC nicht gesenkt werden kann, ohne die Zahl der Studienplätze zu erhöhen. Zugleich müsse dann mehr Geld an die Universitäten fließen. ER

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote