ArchivDeutsches Ärzteblatt6/2011Apobank: Wie wurde kontrolliert?
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Der Ruf unserer Standesbank ist beschädigt. Nicht nur der gesamte Vorstand wurde verklagt wegen der hohen Verluste in Kreditgeschäften, die nichts mit der eigentlichen Aufgabe der Bank zu tun haben. Jetzt steht der Verdacht im Raum, zwei Vorstandsmitglieder und andere Mitarbeiter der Bank hätten in die eigene Tasche gewirtschaftet.

Wer überprüft eigentlich den Aufsichtsrat . . . ? Haben die Damen und Herren lediglich im Rahmen der Ämterhäufung die Sitzungsgelder kassiert und sind ihrer Aufsichtspflicht gar nicht nachgekommen? . . . Es ist überfällig, dass eine externe Überprüfung stattfindet. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in Bonn ist jedenfalls inzwischen dazu aufgefordert worden.

Anzeige

Dr. Wulf Rothenbächer, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote