ArchivDeutsches Ärzteblatt42/1997Mehr Säuglinge: mit HIV infiziert

POLITIK: Nachrichten - Ausland

Mehr Säuglinge: mit HIV infiziert

afp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS WASHINGTON. Gegenwärtig werden jedes Jahr weltweit 300 000 HIV-infizierte Kinder geboren. Die meisten Säuglinge, die bereits im Mutterleib mit dem Virus infiziert worden sind, kommen in Afrika oder Asien zur Welt. Die Leiterin des AIDS-Programmes der US-Behörden für Gesundheitsvorsorge, Helen Gayle, schätzt, daß aufgrund dieser Entwicklung bis zum Jahr 2010 die Kindersterblichkeitsrate in einigen afrikanischen Staaten um 40 bis 70 Prozent steigt. In den Industrienationen gehe dagegen die Zahl der infizierten Säuglinge zurück. Während es in den USA 1992 noch 1 000 bis 2 000 Fälle gegeben habe, seien es 1996 weniger als 500 gewesen. afp


Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote