VARIA: Wirtschaft - Aus Unternehmen

Tropon

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ihr 100jähriges Jubiläum hat 1997 die Kölner Firma "Troponwerke GmbH & Co. KG" gefeiert. Das Unternehmen wurde 1897 von den Brüdern Finkler im damaligen Mülheim am Rhein gegründet. Hier wollten die Brüder ein Einweißpräparat mit dem Namen "Proton" herstellen. Es sollte als vollwertiges Volksnahrungsmittel preiswert auf den Markt gebracht werden. Weil der Name Proton - ein feststehender physikalischer Begriff - nicht geschützt werden konnte, wurde aus "Proton" bald "Tropon". Der erste Geschäftsführer sorgte 1898 dafür, daß der Name bekannt wurde: er beauftragte den Jugendstilkünstler Henry van de Velde, Plakate und Verpackungen zu entwerfen (Abbildung). Dennoch: Tropon wurde nicht zu einem erfolgreichen Massenprodukt. Schon bald mußte die Produktion umgestellt werden; Nahrungsmittel wurden nun mit Tropon angereichert oder mit chemischen Substanzen kombiniert. Seit 1969 gehören die Tropon-Werke zu Bayer. Die Schwerpunkte der geschäftlichen Aktivitäten liegen heute auf der Fertigung von Arzneimitteln, der Verpackung biologischer Produkte für Europa, der Analytik und der pharmazeutisch-technologischen Betriebsbetreuung. Tropons ureigenstes Geschäft ist der Export von Präparaten zur Rheumatherapie. WZ
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote