ArchivDeutsches Ärzteblatt11/2011Ulrich Clever: Neuer Kammerpräsident in Baden-Württemberg

PERSONALIEN

Ulrich Clever: Neuer Kammerpräsident in Baden-Württemberg

Hibbeler, Birgit

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Ulrich Clever Foto: LÄK Baden-Württemberg
Ulrich Clever
Foto: LÄK Baden-Württemberg

Dr. med. Ulrich Clever (57), niedergelassener Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe aus Freiburg, ist neuer Präsident der Landesärztekammer Baden-Württemberg. Er wurde Ende Februar auf der Vertreterversammlung der Kammer in sein Amt gewählt. Clever erhielt 51 Stimmen, sein Gegenkandidat, Dr. med. Klaus Baier (60), Präsident der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg, kam auf 40 Stimmen bei drei Enthaltungen. Clever tritt die Nachfolge von Dr. med. Ulrike Wahl an, die nicht mehr kandidierte.

In der Landesärztekammer ist Clever ein bekanntes Gesicht, zuvor war er Vizepräsident. Darüber hinaus ist er Delegierter in der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg. Seine Wahl kann man als eine Richtungswahl bezeichnen. Gegenkandidat Baier ist Hausarzt und im Medi-Verbund aktiv.

Seine Aufgabe als Kammerpräsident sieht Clever in der Zusammenführung unterschiedlicher Interessengruppen. Er stehe „für Integration, nicht für Partikularinteressen“, teilte er auf Anfrage mit. Gerade in Baden-Württemberg sei es nach den Honorarauseinandersetzungen der vergangenen Jahre wichtig, dass die Kammer eine gemeinsame Stimme der Ärzte sei – für Krankenhausärzte und alle Niedergelassenen, auch wenn sie divergierende Interessen hätten.

Dem neuen Vorstand gehören elf Mitglieder an – unter anderem auch die Präsidenten der Bezirksärztekammern. Neuer Vizepräsident ist Dr. med. Josef Ungemach (66), Anästhesist aus Mannheim. Birgit Hibbeler

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote