Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Stipendium Onkologie – gestiftet von der Firma Lilly Deutschland, ausgeschrieben von der European Society for Medical Oncology (ESMO), Dotation: 30 000 Ecu (rund 60 000 DM). Das Stipendium soll jungen Medizinern die Gelegenheit geben, ein bis zwei Jahre lang in einem renommierten europäischen Institut Grundlagenforschung zu betreiben. Das Anliegen der Fachgesellschaft ist es, damit die Qualität der klinisch-onkologischen Forschung zu fördern. Bewerbungen (von Kandidaten bis höchstens 35 Jahre) an Prof. Dr. med. Stan Kaye, CRC Department Med. Oncolo-gy, University of Glasgow, G12 8QQ Glasgow, UK.


Theodor-Leber-Stipendium 1996 – ausgeschrieben von der Firma Basotherm, einem Unternehmen des Konzerns Boehringer Ingelheim, Dotation: bis zu 40 000 DM, "zur Förderung der pharmakologischen und pharmakophysiologischen Forschung in der Augenheilkunde". Das Stipendium steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft und soll jungen Forschern aus Augenkliniken die Möglichkeit eröffnen, neuartige Arbeitsmethoden auf dem Gebiet der pharmakologischen und pharmakophysiologischen Forschung in der Augenheilkunde zu erlernen oder entsprechende Forschungsarbeiten durchzuführen. Bewerbungen (bis zum 15. Mai 1996) an Prof. Dr. med. Gerhard Lang, Ärztlicher Direktor der Universitäts-Augenklinik und Poliklinik der Universität Ulm, Prittwitzstraße 43, 89075 Ulm.

Projektförderung "Ernährungstherapie" 1996 – ausgeschrieben vom Institut Danone für Ernährung (IDE) zur Unterstützung von Forschungsvorhaben aus dem Gesamtbereich der Ernährungswissenschaft und der Ernährungsmedizin. Im Schwerpunkt der Forschungsförderung für 1996 im Bereich "Ernährungstherapie" werden Förderbeiträge bis zu höchstens 20 000 DM und bei besonders hochwertigen Vorhaben Beihilfen bis zu 50 000 DM gewährt. Die Thematik soll zur Ernährungsprophylaxe und zur allgemeinen Ernährungswissenschaft abgegrenzt werden. Bewerbungen (bis zum 31. Mai 1996) an die Geschäftsstelle von Institut Danone für Ernährung e.V., Heinrich-Wieland-Straße 170, 81735 München.


Herbert-Lauterbach-Preis 1996 – ausgeschrieben von der Vereinigung Berufsgenossenschaftlicher Kliniken, Dotation: 10 000 DM, zur Anerkennung herausragender Leistungen auf dem Gebiet der Unfallmedizin. Bewerbungen (bis zum 30. Juni) an die Vereinigung Berufsgenossenschaftlicher Kliniken, Robert Jenisch, Loris-Straße 8, 80335 München. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote