Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Gesundheitspreis – ausgeschrieben von der Stiftung Rufzeichen Gesundheit!, Dotation: 25 000 Euro, für herausragende Leistungen im deutschen Gesundheitswesen, die dem Problemfeld metabolisches Syndrom, das heißt Übergewicht und Bluthochdruck sowie erhöhte Blutfett- und Blutzuckerwerte gewidmet sind. Bewerbungen (bis zum 31. März) an: Stiftung Rufzeichen Gesundheit!, Wolfratshauser Straße 9, 82065 Baierbrunn, info@stiftung-rufzeichen-gesund heit.de. Weitere Informationen unter:
www.stiftung-rufzeichen-gesundheit.de.

Eckert&Ziegler-Reisepreis – ausgeschrieben von der Eckert & Ziegler AG (EZAG) und der Europäischen Gesellschaft für Nuklearmedizin. Es werden fünf Reisepreise vergeben, und die Dotation beträgt jeweils 1 000 Euro. Bewerber sollten nicht älter als 38 Jahre sein. Einsendeschluss ist der 11. April. Bewerbungen elektronisch an: http://eanm11.eanm.org. Informationen unter: www.ezag.de.

Alzheimer-Forschungspreis – ausgeschrieben von der Hans-und-Ilse-Breuer-Stiftung, Dotation: 100 000 Euro. Der Preis richtet sich an Wissenschaftler, die zu entscheidenden Fortschritten in der Alzheimer-Forschung oder ähnlichen Demenzerkrankungen beitragen. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli. Unterlagen können unter www.breuerstiftung.de angefordert werden.

Forschungsstipendium – ausgeschrieben von der ESAC-Deutschland – Verein zur Förderung der Aldosteron-Forschung für drei wissenschaftliche Projekte. Sie erhalten auf ein Jahr befristete Anschubfinanzierungen von je 15 000 bis 25 000 Euro zur Durchführung von Forschungsvorhaben auf dem Aldosteron-Sektor. Gefördert werden insbesondere junge Wissenschaftler, die an Instituten beziehungsweise Kliniken deutscher Universitäten tätig sind. Einsendeschluss ist der 31. Juli. Nähere Informationen unter: www.esac-deutschland.de.

DGNKN-Förderpreis – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Neurotraumatologie und Klinische Neurorehabilitation (DGNKN), Dotation: 5 000 Euro, für eine herausragende wissenschaftliche Arbeit von Nachwuchswissenschaftlern oder Arbeitsgruppen auf dem Gebiet der Neurotraumatologie, der klinischen Neuropsychologie, der neurologisch-neuropsychologischen und der motorischen Rehabilitation, der Aphasieforschung und -behandlung, der neurochirurgischen Rehabilitation. Bewerbungen (bis zum 31. Juli) an: Prof. Dr. med. Horst Hummelsheim, 1. Vorsitzender der DGNKN, Neurologisches Rehabilitationszentrum Leipzig, Muldentalweg 1, 04828 Bennewitz. Weitere Informationen unter: www.dgnkn.de. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote