ArchivDeutsches Ärzteblatt40/1997Versicherungswechsel: Kaum Vorteile für Kunden

VARIA: Wirtschaft - Versicherungen

Versicherungswechsel: Kaum Vorteile für Kunden

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Lebens- oder Kran­ken­ver­siche­rungen können ge-kündigt werden, um bei einem anderen Unternehmen einen neuen Vertrag abzu-schließen. Ob ein Kunde Vorteile davon hat, hängt nach einem Bericht der "Wirtschaftswoche" von einer ganzen Reihe Faktoren ab:
1 Wie lange besteht der Vertrag? Bei der kapitalbildenden Lebensversicherung oder einer privaten Rentenversicherung gelte folgende Faustregel: Besteht ein Vertrag bereits mehr als ein Zehntel der Gesamtlaufzeit, dürfte sich ein Wechsel kaum mehr rechnen. Habe sich bereits ein Rückkaufswert angesammelt, sei eine Kündigung ebenfalls kaum zu empfehlen.
In der privaten Kran­ken­ver­siche­rung sieht die Sache komplizierter aus, weil die Tarifvielfalt einen direkten Vergleich nahezu unmöglich macht. Wer aber bereits mehr als zehn Jahre privat versichert ist, dürfte von einem Wechsel kaum noch profitieren, denn die Prämienhöhe steigt mit dem Eintrittsalter. Günstiger ist es demnach, den Versicherer nach neuen hausinternen Tarifen zu befragen. Dieser ist verpflichtet, seinen Kunden den Weg in günstigere Tarife zu öffnen.
1 Fallen Risikozuschläge an? Steht der Entschluß zur Kündigung des Vertrages fest, sollte man zunächst ein verbindliches Angebot des neuen Anbieters einholen. Das gelte vor allem für private Kran­ken­ver­siche­rungen. Denn sollte sich seit dem Abschluß des alten Vertrages das Risiko erhöht haben, sei beim neuen Anbieter mit Risikozuschlägen zu rechnen. Die Rechnung mit den günstigeren Beiträgen gehe dann nicht auf.
1 Wie gut ist der Versicherer? Ziel eines Wechsels sollte es sein, bei einem der günstigsten Versicherer zu landen. Damit dürften aber Kunden von Strukturvertrieben Schwierigkeiten haben. Denn die guten Anbieter haben diese oft nicht auf ihrer Liste. Aus einfachem Grund, meint man bei der "Wirtschaftswoche": Viele der günstigen Versicherer knauserten zugunsten der Kunden mit ihren Provisionen. Und das gefalle Strukturvertriebsleuten überhaupt nicht. EB


Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote