ArchivDeutsches Ärzteblatt43/1997Schweden: Zahnexperimente an Behinderten

POLITIK: Nachrichten - Ausland

Schweden: Zahnexperimente an Behinderten

afp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS STOCKHOLM. Nach dem Skandal um die Zwangssterilisierungen in Schweden hat die Zeitung "Dagens Nyheter" Ende September über neue Experimente an geistig Behinderten berichtet: Zwischen 1946 und 1951 sei im Krankenhaus von Vipeholm im Süden des Landes an den Zähnen von 436 Patienten experimentiert worden. Ärzte zwangen den Angaben zufolge die geistig Behinderten, in großen Mengen Süßigkeiten zu essen. So sollten ihre Zähne für Forschungszwecke planmäßig durch Karies zerstört werden.
Schweden rühmt sich auch heute noch einer außergewöhnlich guten landesweiten zahnärztlichen Versorgung. Die Experimente waren bereits von internationalen Spezialmagazinen aufgedeckt worden, hatten aber nie die Aufmerksamkeit der schwedischen Medien geweckt. afp
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote